Ergotherapien für Kinder und Jugendliche

Ergotherapie Schwerin Le2

Wir behandeln Kinder sowie Jugendliche mit Störungen und Defiziten in den Bereichen:

  • Entwicklung z.B. Frühförderung
  • Konzentration und Wahrnehmung
  • Motorik und Koordination
  • Lernen z.B. Legasthenie und Dyskalkulie
  • Verhalten z.B. ADS, ADHS
  • Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivitätssyndrom
  • Förderung bei geistiger und körperlicher Einschränkung

Therapieziel ist die Wahrnehmungsprozesse und die motorische Entwicklung durch individuelle Förderung ins Gleichgewicht zu bringen, sodass das Kind den Lebensbedingungen und Anforderungen in KiTa, Schule und Freizeit positiv, gestärkt und mit Erfolg begegnen kann.

Was die Ergotherapie möchte, sagt ihr Name: Ergo kommt aus dem Griechischen (ergon) und bedeutet „Werk“ oder „Arbeit“. In der Ergotherapie  erarbeiten und üben Kinder Handlungen, die ihnen helfen, ihren Alltag besser zu bewältigen. Die Ergotherapie eignet sich bei Entwicklungsverzögerungen, Wahrnehmungsstörungen, für motorische Störungen undADHS. Diese Therapieform möchte vor allem unzureichende Verknüpfungen im Gehirn entwickeln helfen. Denn sind die Vernetzungen hier (noch) nicht optimal, fällt dem Kind die Koordination seiner Sinnesorgane und Gliedmaßen schwer. Es kann zum Beispiel nicht gut zielgerichtet greifen oder hat Probleme beim Schreiben lernen.

„Bei der Ergotherapie geht es darum, mehr Verbindungen zwischen eigentlich unterschiedlichen Hirnarealen herzustellen, zum Beispiel zwischen der Motorik (Bewegung) und dem kognitiven Bereich (Verstehen, Denken)“, erklärt Physiotherapeutin Anna Franke aus Schwerin. „Eine typische Übung ist zum Beispiel, das Kind auf einer Schaukel schwingen zu lassen, während es gleichzeitig kleine Aufgaben lösen muss: Gegenstände auf einer Tafel erkennen, auf ein Bild oder Symbol zeigen, eine kleine Rechenaufgabe knacken.“ Doch auch normale Alltagstätigkeiten sind Teil der Ergotherapie: zum Beispiel einen Stift richtig halten oder eine Schleife binden.  „Man möchte immer Konzentration verbinden mit Bewegung“, so Franke.

Die Ergotherapie beinhaltet meist 40 bis 60 Therapieeinheiten. Sie wird vom Arzt verschrieben und ist eine Kassenleistung.

Ergotherapie hilft Kindern und Jugendlichen mit Entwicklungsverzögerungen, auditiven Hörverarbeitungsproblemen, Lernstörungen, Problemen beim Schönschreiben/Ausmalen, Konzentrationsproblemen, ADS/ADHS, Bewegungsstörungen und Verhaltensproblemen; Erwachsenen und Senioren mit Körperempfindungsstörungen, Bewegungsstörungen, Nervenstörungen, Gedächtnisstörungen, Handverletzungen, ADS, psychologischen und psychiatrischen Problemen.

Aufmerksamkeitsstörungen äußern sich vor allem darin, dass Aufgaben unkonzentriert und flüchtig bearbeitet und oftmals nicht zu Ende gebracht werden. Die Kinder sind leicht ablenkbar und wenden sich stattdessen schnell wechselnden Inhalten zu. Sie erscheinen z. T.  wie aufgezogen oder ständig „auf dem Sprung“. Stillsitzen fällt ihnen schwer, was häufig zu eskalierender Bewegungsunruhe und auf vielfältige Art zu Konflikten führen kann.

Ist auch Ihr Kind häufig unaufmerksam, hat einen ständigen Drang nach Bewegung, kann schwer Regeln und Grenzen akzeptieren und es kommt vielleicht oft zu Auseinandersetzungen mit anderen Kindern und/oder Erwachsenen? Möglicherweise wurde die Diagnose  AD(H)S bereits gestellt? Und vielleicht gab es schon Versuche ohne erwünschten Erfolg?

Unsere Praxis für Ergotherapie in Schwerin bietet die ambulante Nachsorge psychisch erkrankter Kinder.

Besonders nach einer stationären oder teilstationären Behandlung bieten wir unseren Klienten Einzel- und Gruppentherapien. Besonderes Augenmerk haben wir dabei auf Kinder und Jugendliche.

  • Gruppentherapien für Kinder mit ADHS; ADS – hier besonders Klettern ein spannendes Medium
  • Gruppentherapien für ängstliche, gehemmt und unsichere Kinder -auch hier bieten wir das Klettern als ein hervorragendes Medium an aber ebenso die gesamte Bandbreite ergotherapeutischer Interventionsmöglichkeiten über Spiel, bewegungs-psychomotorisch und kreativ-handwerkliche Angebote.

>>> Weiter zu Ergotherapie für Familien

Pin It on Pinterest